Start ins Berufsleben

Training has now started in our hospitality unit. 12 students are learning food preparation and waiting at table

 

 

Junge Menschen brauchen einen schnellen Einstieg ins Berufsleben, um ihr Selbstvertrauen zu erhalten und ihre Zukunft zu sichern. Die meisten Studenten der Nicolas Schule schlagen den akademischen Weg ein, aber dieser ist natürlich nicht für alle geeignet. Um jedem Schulabgänger den bestmöglichen Start zu geben, haben wir mit der grosszügigen Hilfe eines visionären Spenders 4 Trainingsräume gebaut. Dort unterrichten wir unsere eher handwerklich begabten Abgänger sowie Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen in Mathematik und Englisch und zusätzlich lehren wir sie, wie sie ein kleines Geschäft aufbauen. Dabei arbeiten wir mit lokalen Arbeitgebern zusammen, um gefragte Fähigkeiten zu vermitteln. Auch wollen wir den jungen Menschen Benehmen und Gemeinschaftssinn vermitteln, um aus ihnen gefragte Arbeitskräfte zu machen. Staatsbürgerkunde ist bis zur 12. Klasse Pflichtfach, so dass unsere Studenten ihre Rolle als Bürger und Angestellte verstehen lernen.

In den nächsten Wochen planen wir, die ersten Studenten zu kurzen Trainings-Workshops einzuladen. Hat sich das Konzept bewährt, gehen wir auf die Suche nach den benötigten Mitteln für die 2. Phase: geplant ist ein umfassendes Technologie- und Berufsbildungs-Zentrum auf den dafür reservierten 40 Hektaren Land.

Wir werden regelmässig über den Projektfortschritt informieren. Die positiven Reaktionen aus der örtlichen Gemeinschaft ermutigen uns bereits und zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

This entry was posted in Blog. Bookmark the permalink.