Warum Rainbows for Children (Regenbogen für Kinder)?

Warum Rainbows for Children (Regenbogen für Kinder)?
Die letzten von Nicolas vor seinem Tod gemalten Bilder waren diese beiden Regenbogen. Nach der Beerdigung sassen wir mit der Familie und Freunden um den Mittagstisch, als mein älterer Sohn Alexander plötzlich ausrief: „Schau, ein Regenbogen!“. Der Regenbogen entstand durch eine Verzierung, die wie ein Prisma wirkte und einen Regenbogen auf die Wand projizierte. Mit der Sonne bewegte sich auch der Regenbogen rund um den Raum und schien auf jeden von uns am Tisch. Als er auf Alexanders Gesicht fiel, schien Nicolas zu sagen „Ich bin hier, lieber Bruder – ich kann dich immer noch berühren.“

 

Ganz ähnlich hat Nicolas seine Hände ausgestreckt, um vielen anderen bedürftigen Kindern in Äthiopien zu helfen. Ich liebe und vermisse ihn so sehr, und er inspiriert mich jeden Tag meines Lebens.

Ich hoffe, er inspiriert auch Sie, den Kindern in Äthiopien zu geben, was Sie vermögen.

Max Robinson